Home / Ratgeber / Infrarotheizung was muss ich beachten?
Infrarotheizung-was-beachten
Infrarotheizung-was-beachten

Infrarotheizung was muss ich beachten?

Eine Infrarotheizung ist eine lohnende Investition, diese muss aber gut durchdacht sein. Billigprodukte mit schlechtem Wirkungsgrad führen schnell zum Verdruss, deshalb lohnt es sich auf Qualität zu setzen.

Von einem schnellen und unüberlegten Kauf ist deshalb abzuraten, zumal hohe Stromkosten und schlechte Wärmeauslastung drohen können. Beachten Sie deshalb unsere Punkte, um fortan effektiv und nachhaltig zu heizen – eine Infrarotheizung ist die lohnende Investition für Ihre Wohnung.

Den richtigen Wärmebedarf ermittelnInfrarotheizung

In einem anderen Ratgeber gehen wir intensiv auf die Ermittlung des richtigen Wärmebedarfs pro Raum ein. Deshalb möchten wir an dieser Stelle einen groben Richtwert geben, der für alle Räume mit durchschnittlicher Isolierung gilt: Bei einer Deckenhöhe von bis zu 2,50 Metern und normalem Anteil an Glasflächen beträgt die benötigte Wattzahl rund 80 W pro m² und 35 W pro m³.

Beachten Sie bitte, dass Sie für das Badezimmer rund 25% mehr Energie einsetzen sollten, denn dort liegt die Wohlfühltemperatur bei bis zu 24°C. Ziehen Sie im Zweifelsfall einen Energieberater zu Rate – dieser kann die korrekte Wattzahl problemlos und sehr genau ermitteln.

Auf den Montageort kommt es bei der Infrarotheizung besonders an

Eine Deckenmontage ist allgemein zu bevorzugen, weil die Abstrahlfläche gleichmäßig über den Raum verteilt wird. Dadurch wird die Effizienz der Infrarotheizung perfekt ausgenutzt. Besonders angenehm ist die Tatsache, dass der Fußboden geheizt wird.

Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern ist auch deshalb interessant, weil Wärme aufsteigt und der Raum dadurch sehr gleichmäßig aufgewärmt wird. Eine Wandmontage ist jedoch grundsätzlich nicht abzulehnen und wird auch als sinnvoll erachtet. Wenn der Raum allerdings gleichmäßig beheizt werden sollte, ist die Deckenmontage die bessere Wahl.

Wie viele Infrarotheizkörper brauche ich?

Im Einzugsbereich von 2,50 Metern ist die Effizienz von Infrarotstrahlen am höchsten. Hier spüren Sie eine gleichmäßige wohlige Wärme. Mit größerem Abstand nimmt die Wärmeleistung ab, bis zu 4 Meter gelten jedoch noch als akzeptabel.

Ist der Raum sehr groß, sollten an der gegenüberliegenden Wand ebenfalls Infrarotheizkörper angebracht werden. Mehrere schwächere Infrarotheizungen sind gegenüber einer sehr starken Heizung (z.B. 1000 Watt) zu bevorzugen. Das hat unter anderem folgende Gründe:

  • Infrarotheizungen mit sehr hoher Wattzahl, aber kleiner Abstrahlfläche arbeiten nicht effizient genug
  • Stellen im Raum, die von der Infrarotheizung weit entfernt sind, werden nicht richtig warm. Es kommt zu einer sogenannten Zonenerwärmung
  • Ein angenehmes Wärmegefühl kommt nur bei mehreren Infrarotheizungen mit jeweils geringer Leistung zustande (gilt nur für große Räume)

Was gibt es bei der Infrarotheizung noch zu beachten?

Je mehr Abstrahlfläche vorhanden ist, desto besser. Gekörnte Oberflächen eignen sich besser als glatte (höhere Umsteigefläche). Achten Sie darauf, dass die Infrarotheizung nicht künstlich auf 70-85°C gedrosselt wird – die Abstrahlung ist dann nicht effizient genug.

Haben Sie keine Angst: Die Oberfläche einer Infrarotheizung kann sich zwar auf über 95°C erwärmen, aufgrund der trockenen Hitze sind aber keine Verbrennungen möglich.
 Eine Infrarotheizung mit Keramikbeschichtung kann sogar angefasst werden.

Achten Sie ferner darauf, dass die Infrarotheizung einen Thermostat besitzt (meist Zubehör) und verwenden Sie keine Geräte mit mehr als 1000 Watt – diese sind ineffektiv. Greifen Sie stattdessen auf mehrere „schwächere“ Geräte zurück, um den Bedarf abzudecken.

Infrarotheizung was muss ich beachten?

Zusammenfassung

Fazit

Bei einer Deckenhöhe von bis zu 2,50 Metern und normalem Anteil an Glasflächen beträgt die benötigte Wattzahl rund 80 W pro m² und 35 W pro m³.

SaleBestseller Nr. 1
Könighaus Infrarot Heizung 800 und 1000 Watt mit TÜV + 10 Jahre Garantie...
192 Bewertungen
Könighaus Infrarot Heizung 800 und 1000 Watt mit TÜV + 10 Jahre Garantie...
  • Heizt von 10-24m² abhängig von der Isolation und den räumlichen Bedingungen
  • Note "Sehr Gut" (1,4) und Vergleichssieger beim Test vom Deutschen Institut für...

About Benjamin Preisner

Benjamin Preisner ist Experte für individuelle Wärmelösungen. Seit 2008 plant und realisiert er umfangreiche Projekte im privaten und gewerblichen Umfeld.

Ebenfalls interessant

Infrarotheizung-seit-wann

Was ist besser: Infrarotheizung, Elektroheizung, Wärmewellenheizung oder Gasheizung?

Die Begriffe Infrarotheizung, Elektroheizung und Wärmewellenheizung liegen eng beieinander und werden häufig synonym gebraucht. Eine …

Infrarotheizung-Decke

Infrarotheizung für die Decke

Infrarotheizungen eignen sich hervorragen dafür, an der Decke montiert zu werden. Wichtig ist nämlich allgemein, …